Inbound – Outbound Marketing

Wir setzen auf In- und Outbound!

Die Logan Five GmbH ist ein spezialisierter Verwender der Inbound-Marketing-Strategien. Durch unsere mehr als 25jährige Erfahrung in Outbound sind wir in der Lage, beide Strategien, also auch die Outbound-Strategie miteinander für Sie zu verbinden. Gezielt mischen wir die angebrachten Instrumente zu einem individuellen Mix und haben immer Augmented Reality zur Veredlung und Immersion als Möglichkeit offen.

Kommunizieren im Inbound-Marketing:

Als Ihre Werbespezialisten im Bereich Inbound Marketing möchten wir Ihnen die vielfältigen und beeindruckenden Vorteile aufzeigen, die diese Marketingstrategie für Ihr Unternehmen bereithält. Inbound Marketing ist nicht nur eine Methode, es ist eine Philosophie, die darauf abzielt, Ihre Kunden nicht nur zu erreichen, sondern sie auf eine Reise mitzunehmen, die sie selbst entscheiden und mitgestalten werden.

Outbound lässt sich kombinieren!

Outbound Marketing hat seinen ganz eigenen Charme und eine Reihe überzeugender Vorteile, die es zu einer wertvollen Ergänzung Ihrer Marketingstrategie machen. Als Ihr erfahrener Anwender (mehr als 25 Jahre!) des Outbound Marketings möchten wir Ihnen zeigen, wie diese traditionellere Form des Marketings Ihr Unternehmen dynamisch voranbringen kann.

1. Erhöhte Relevanz und Qualität:
Durch die Erstellung von zielgerichtetem und wertvollem Content in Ihren Webauftritten (ob Shop oder Site) ziehen wir genau die Kunden an, die nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen. Dies führt zu einer höheren Qualität der Leads, da diese Personen bereits ein Interesse gezeigt haben. Stellen Sie sich vor, Sie führen ein Industrieunternehmen und durch Inbound Marketing erhalten Sie wertvolle Leads, die genau die Produktvorteile schätzen, die Sie anbieten. Keine zufälligen Besucher, sondern tatsächliche Potentiale.

1. Sofortige Ergebnisse:
Im Gegensatz zum Inbound Marketing kann Outbound Marketing schnelle Resultate – auf Wunsch adhoc – liefern. Wenn Sie beispielsweise eine neue Produktlinie einführen und rasch Aufmerksamkeit generieren möchten, kann eine gut platzierte Werbekampagne sofortige Sichtbarkeit und Interesse wecken. Es ist wie ein Feuerwerk, das sofort alle Blicke auf sich zieht.

2. Kosteneffizienz:
Im Vergleich zu traditionellen Outbound-Methoden ist Inbound Marketing oft kosteneffizienter. Sie investieren in langfristig wertvolle Assets wie Blogbeiträge, LandingPages, E-Books, SEO und SEA, die über Jahre hinweg Kunden anziehen können, ohne dass dafür kontinuierlich hohe Ausgaben nötig sind. Es ist, als würden Sie einen Baum pflanzen, der über Jahre hinweg Früchte trägt.

2. Gezielte Ansprache:
Outbound Marketing ermöglicht es Ihnen, gezielt jene Kunden anzusprechen, die für Ihr Angebot am relevantesten sind. Durch Datenanalysen und Marktforschung können Sie Ihre Botschaften direkt an spezifische Demografien, Interessen und Verhaltensmuster anpassen. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Werbebotschaft in die Hände genau derjenigen legen, die am wahrscheinlichsten kaufen – ein mächtiges Instrument.

3. Aufbau einer Beziehung:
Inbound Marketing ermöglicht es, eine tiefere Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen. Durch nützlichen und ansprechenden Content fühlen sich Ihre Kunden verstanden und wertgeschätzt. Diese positive Erfahrung fördert nicht nur die Kundentreue, sondern auch die Mundpropaganda. Es ist, als ob Sie einen guten Freund gewinnen, der nicht nur regelmäßig zu Besuch kommt, sondern auch seine Freunde mitbringt.

3. Kontrolle und Planbarkeit:
Mit Outbound Marketing haben Sie die volle Kontrolle über die Skalierung und das Timing Ihrer Kampagnen. Sie entscheiden, wann und wo Ihre Werbung erscheint, was Ihnen ermöglicht, Marketingaktionen perfekt mit Unternehmenszielen und saisonalen Ereignissen abzustimmen. Diese Planbarkeit ist besonders wertvoll in Branchen mit starken saisonalen Schwankungen.

4. Messbarkeit und Optimierung:
Die digitale Natur des Inbound Marketings ermöglicht eine detaillierte Analyse Ihrer Marketingaktivitäten. Sie können genau sehen, welche Inhalte am besten funktionieren, wo Ihre Kunden herkommen und wie sie sich auf Ihrer Webseite bewegen. Diese Daten ermöglichen eine kontinuierliche Optimierung Ihrer Strategien, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Es ist, als hätten Sie eine Landkarte, die Ihnen nicht nur den Weg zeigt, sondern auch die besten Pfade, um Ihr Ziel zu erreichen.

4. Markenbekanntheit:
Outbound Marketing kann effektiv dazu beitragen, Ihre Marke einem breiteren Publikum vorzustellen. Durch Werbung in verschiedenen Kanälen – sei es TV, Radio, Print oder Online – können Sie Menschen erreichen, die möglicherweise noch nie von Ihrem Unternehmen gehört haben. Es ist, als würden Sie eine Einladung zu Ihrer Party in jeden Briefkasten im Viertel werfen.

5. Markenautorität und Vertrauen:
Durch die Bereitstellung von Expertenwissen in Ihrem Fachgebiet positionieren Sie sich als Autorität in Ihrer Branche. Kunden kommen nicht nur zu Ihnen, weil sie etwas brauchen, sondern weil sie Ihrem Urteil und Ihrer Expertise vertrauen. Dies stärkt Ihre Marke und fördert das langfristige Wachstum.

5. Ergänzung zu Inbound Marketing:
In einer ausgewogenen Marketingstrategie ergänzen sich Inbound und Outbound Marketing hervorragend. Outbound-Aktionen können beispielsweise dazu genutzt werden, den Traffic auf Ihre Inbound-Inhalte zu erhöhen oder besondere Aktionen zu bewerben. Dieses Zusammenspiel sorgt für eine umfassende Marktabdeckung und maximiert Ihre Chancen, von Kunden gefunden und gewählt zu werden.

Inbound Marketing ist also eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens. Es geht darum, eine Umgebung zu schaffen, in der Kunden zu Ihnen kommen, weil sie es wollen, nicht weil sie müssen. Dies schafft eine gesündere, produktivere Beziehung zwischen Ihrem Unternehmen und Ihren Kunden. Als Ihre Kommunikationsspezialisten freuen wir uns, Sie auf dieser spannenden Reise zu begleiten und die vielen Vorteile, die Inbound Marketing bietet, gemeinsam zu erschließen.

Outbound Marketing ist also weit entfernt von einem veralteten Relikt; es ist ein kraftvolles Werkzeug, das, richtig eingesetzt, Ihrem Unternehmen zu schnellem Wachstum und erhöhter Markenbekanntheit verhelfen kann. Als Ihre Outbound-Marketing-Spezialisten sind wir hier, um Sie durch die vielfältigen Möglichkeiten zu navigieren und die effektivsten Strategien für Ihr Unternehmen zu identifizieren und umzusetzen.

Die beiden richtigen Strategien mit den Werkzeugen!

Inbound – Outbound – Strategien setzen auf die verschiedensten Werkzeuge und Methoden, um Kunden und Bedarf (Leads) zu generieren. Wir mischen dies auf Wunsch für Sie perfekt ab.

Inbound Marketing setzt auf eine Vielzahl von Werkzeugen und Strategien, um Kunden zu magnetisieren, Interaktionen zu generieren, Interesse abzuschließen und Menschen zu begeistern. Hier ist eine umfassende Liste dieser Werkzeuge, geordnet nach den Phasen des Inbound-Marketing-Trichters:

Outbound Marketing umfasst eine Reihe von Werkzeugen und Strategien, die darauf abzielen, aktiv auf potenzielle Kunden zuzugehen, anstatt darauf zu warten, dass sie von sich aus auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden. Hier sind die zentralen Werkzeuge des Outbound Marketings, gegliedert nach den Schlüsselelementen dieser Strategie:

Die Kunden magnetisieren

Um Inbound-Marketing zu verwenden, müssen wir die Kunden erst einmal ansprechen bzw. Kundeninteresse magnetisieren.

Via Website und Landing Pages: Im Mittelpunkt der „Zero-Moment-of-Truth-Strategie“ erstellen wir eine benutzerfreundliche Website mit optimierten Landing Pages, die für Suchmaschinen und Besucher höchst aussagekräftig und interessant ist.

Via Content Marketing: Blogbeiträge, E-Books, Infografiken, Videos, Podcasts, Newsletters und E-Mails sowie andere informative Inhalte, die Antworten auf die Fragen Ihrer Zielgruppe bieten, dienen dem Aufbau der Aufmerksamkeit.

Via Suchmaschinenoptimierung (SEO): Wir optimieren Ihre Seiten und Inhalte professionell, um bei relevanten Suchanfragen in Suchmaschinen höher zu ranken.

Via Suchmaschen Advertising (SEA): Gezielter Einsatz von Anzeigen in den Suchmaschinen, um einfach oder in doppelter Weise (gemischte SEO/SEA-Strategie) die suchenden Menschen abzuholen.

Social Media Marketing: Wir nutzen für Sie Plattformen wie LinkedIn, Facebook, Twitter, Tiktok, Instagram, und Pinterest, um Inhalte zu teilen und mit Ihrer Zielgruppe zu interagieren.

Bewusstsein schaffen

Traditionelle Werbung: TV- und Radiospots, Printanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften, sowie Plakate und Außenwerbung, die eine breite Zielgruppe erreichen.

Direktmailings: Postsendungen wie Kataloge, Flyer und personalisierte Angebote, die direkt an die Haushalte potenzieller Kunden gesendet werden.

Telemarketing: Telefonische Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden, um Produkte oder Dienstleistungen direkt zu bewerben oder Termine für Vertriebsmitarbeiter zu vereinbaren.

Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations: Aktive Zusammenarbeit mit den Presse-Vertretern, um ein bestmögliches Image zu erreichen

Die Interaktion fördern

Call-to-Actions: Klare Handlungsaufforderungen, die Besucher dazu anregen, eine bestimmte Aktion (wie das Herunterladen eines E-Books oder die Anmeldung für einen Newsletter) durchzuführen.

Landing Pages: Speziell gestaltete Seiten, die darauf ausgerichtet sind, Besucher zur Eingabe ihrer Kontaktdaten im Austausch gegen ein Angebot (wie ein Whitepaper oder ein Webinar) zu bewegen.

Formulare: Werkzeuge zur Erfassung von Informationen über Ihre Besucher, die auf Landing Pages integriert werden.

Lead-Management-Tools: Software, die dabei hilft, Leads zu sammeln, zu bewerten und zu pflegen, oft als Teil einer Customer Relationship Management (CRM)-Lösung.

Interesse wecken

E-Mail-Marketing: Gezielte E-Mail-Kampagnen, die an Listen von Kontakten mit dem Ziel gesendet werden, Interesse an einem Produkt oder einer Dienstleistung zu wecken.

Online-Werbung: Pay-per-Click (PPC)-Werbung, Display-Anzeigen und gesponserte Inhalte auf Plattformen wie Google AdWords, Facebook, LinkedIn und anderen, um gezielt Personen anzusprechen, die sich für bestimmte Themen interessieren.

Event Marketing: Die Organisation oder Teilnahme an Messen, Konferenzen und anderen Veranstaltungen, um direkten Kontakt mit potenziellen Kunden zu ermöglichen und Produkte oder Dienstleistungen vorzustellen

Auf den Abschluss zielen

E-Mail-Marketing: Personalisierte E-Mail-Kampagnen, die Leads durch den Verkaufstrichter bewegen, indem sie relevante Informationen und Angebote bereitstellen. Herzu müssen Adresslisten datenschutzrechtlich bewertet und eingesetzt werden.

Marketing Automation: Plattformen, die es ermöglichen, verschiedene Marketing- und Vertriebsaufgaben zu automatisieren, um Leads effizienter zu pflegen und zu konvertieren.

CRM-Systeme: Datenbanken zur Verwaltung aller Interaktionen mit Ihren Leads und Kunden, um personalisierte Kommunikation und Angebote zu ermöglichen.

Lead Scoring: Bewertung von Leads anhand ihres Engagements und Verhaltens, um deren Verkaufsbereitschaft zu bestimmen. Schlüsse aus Lead Scoring ziehen und damit optimierte Verkaufsvorgänge durchstarten.

Entscheidung unterstützen

Verkaufspräsentationen: Persönliche oder virtuelle Präsentationen, die speziell darauf ausgerichtet sind, die Vorteile eines Produkts oder einer Dienstleistung zu vermitteln und potenzielle Einwände zu entkräften.

Produktdemonstrationen: Live-Demonstrationen oder Video-Tutorials, die zeigen, wie ein Produkt funktioniert und welchen Nutzen es bietet.

Angebots- und Preisinformationen: Bereitstellung detaillierter Informationen über Preise, Pakete und Sonderangebote, um die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Begeisterung auslösen

Social Media Listening: Überwachung von Social-Media-Kanälen für Feedback und Kommentare von Kunden, um schnell reagieren und Interaktion fördern zu können.

Umfragen: Werkzeuge zur Erhebung von Kundenfeedback, um Produkte, Dienstleistungen und das Kundenerlebnis kontinuierlich zu verbessern.

Smart Content: Personalisierter und dynamischer Inhalt, der sich an das Verhalten und die Präferenzen der Besucher anpasst, um ein relevanteres Erlebnis zu bieten. Hier folgt in Zukunft auch der erweiterte Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Kundenbetreuungs-Tools: Software zur Verbesserung des Kundenservice, wie Live-Chats, Helpdesks und FAQ-Seiten.

Diese Werkzeuge zusammen ermöglichen es Ihnen, eine starke Inbound-Marketing-Strategie zu entwickeln, die auf dem Prinzip beruht, Wert zu schaffen und Beziehungen aufzubauen, anstatt auf aufdringliche Werbung zu setzen.

Kundenbindung aufbauen

Kundenfeedback-Programme: Direkte Befragungen oder Feedback-Systeme, um nach dem Kauf Einsichten zu sammeln und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Loyalitätsprogramme: Belohnungs- und Anreizsysteme für wiederkehrende Kunden, um langfristige Beziehungen zu fördern und die Kundenbindung zu stärken.

After Sales Services: Regelmäßige Kommunikation nach dem Kauf, um die Zufriedenheit zu überprüfen, Unterstützung anzubieten und Cross-Selling-Möglichkeiten zu identifizieren.

Obwohl Outbound Marketing manchmal als aufdringlicher wahrgenommen wird als Inbound Marketing, bietet es Unternehmen dennoch wertvolle Möglichkeiten, aktiv auf ihre Zielgruppe zuzugehen, sofortige Aufmerksamkeit zu erzeugen und direkte Kommunikationskanäle zu nutzen. Durch die Kombination beider Ansätze in Ihrer Marketingstrategie können Sie die Vorteile von beiden nutzen und eine umfassendere Marktabdeckung erreichen.

Latest News