Samba Festival Coburg

Samba-Festival-Coburg-2016

Das Samba Festival Coburg 2016

Das Samba Festival Coburg ist für viele Menschen der Muss-Event im Juli, und dies bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten. Bis zu 300.000 Menschen hatten die Vestestadt Coburg in den Spitzen besucht. 2016 scheinen es ein Bisschen weniger zu sein. Dass tut aber dem Betrachterspaß eher etwas Gutes. Mehr Raum und Platz, keine zugeschobenen Straßen, kaum Gedränge.

Wir haben uns den Spaß gemacht und einige Szenen des aktuellen Samba Festival Coburg festgehalten. Geführt wurden wir dabei von unserem Assistant Julio Garcia. Der Grafiker, der meist durch perfektes Schuhwerk aus der Rolle fällt kennt die kleinen Tricks, die nur ein Cubaner kennen kann: Er weiß, wo es den besten Caipirinha gibt, er weiß, wo die besten Gruppen spielen (einige hat er heuer schmerzlich vermisst). Und er ist es, mit dem man trefflich über das gesamte Geschehen diskutieren kann.

Während wir diesen Kurzbericht schreiben, ist das Samba Festival Coburg noch voll im Gange. Mit dem Umzug zeigen sich die brasilianischen und weltweit eingeladenen Reinas von ihrer besten Seite. Fazit: Wer über das Kürzen der Zuwendungen für diesen Megaevent Gedanken verschwendet, der sollte sich über sich Gedanken über die Strahlkraft machen. Eine Idee von Rolf Beyersdorf und Christof Pilarzyk, unterstützt vom ehemaligen Bürgermeister Kastner, hat sich zum absoluten Erfolgskonzept entwickelt. Wer dieses Feuer löschen möchte, erkennt den Wert des Festivals für Coburg nicht.

Wir wünschen weiterhin noch mehr Erfolg für Coburg und alle Organisatoren, für alle Zuschauer und Gruppen!
Es war immer Extraklasse. Das Samba Festival Coburg 2016 auch.

© Copyright 2022 – Logan Five GmbH