Illustration Löschi

Illustration „Löschi“ begeistert Ebersdorfer Schulkinder

Den Löschdrachen „Löschi“ stellte Kreisbrandrat Werner Lorenz heute – gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Reisenweber – in der vierten Klasse der Grundschule Ebersdorf vor. Ziel des Projektes, dem die Kommunikationsdesign-Studentin Lea Rauscher mit ihrer Illustration des Drachens zeichnerisch Leben eingehaucht hat, ist es, die Schulkinder schon früh für den Dienst in der Kinderfeuerwehr zu begeistern. Gemeinsam mit Heiko Hartmann von der Werbeagentur Logan Five wurde im Klassenzimmer dafür eine mit den Illustrationen begleitete Geschichte vorgelesen, die die Schulkinder sofort in ihren Bann zog.

Verbunden mit einer schönen Geschichte

Die eigentliche Geschichte des Löschdrachens entwickelte Lehrerin Franziska Lorenz, der Schwiegertocher des Kreisbrandrates. Sie las den Kindern im Rahmen einer Feuerwehr-Sonderstunde die Geschichte von „Löschi“ vor. Dabei konnten die Kinder die Illustration des Drachens, aber auch die Illustrationen der gesamten Geschichte an die Wand projiziert verfolgen. Ein Zusammenspiel, das perfekt aufging und großes Interesse bei den Schülern weckte.

Wie entsteht eine Illustration?

Wie entstehen Illustrationen und was kostet Illustration in der Praxis? In diesem Fall war die Illustration des Löschdrachens „Löschi“ ein gemeinsames Projekt, finanziert vom Kreisfeuerwehrverband Coburg und der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Haben Sie Interesse an einer Illustration Ihrer Geschichte, sprechen Sie uns einfach an. Wir vermitteln Ihnen hervorragende Illustratoren und managen Layout und Druck für Sie.

Suchmaschinenbegriff: Illustration Coburg

Ebersdorfer Schulkinder präsentieren Illustration Löschi

Begeistert nahmen die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Ebersdorf die neuen Broschüren mit Löschi entgegen. Überreicht hatte sie Kreisbrandrat Manfred Lorenz. Mit im Bild (v.l.n.r.): Heiko Hartmann (Agentur Logan Five), Lea Rauscher, Bürgermeister Bernd Reisenweber, Lehrerin Franziska Lorenz, Rektorin Iris Metzner und Kreisbrandrat Manfred Lorenz.